Schlangenkuchen

Hier noch eine Idee für einen einfachen, aber doch ganz effektvollen Kuchen – bei uns vor allem gefordert für Kindergeburtstage in Kindergarten/Schule (ganz praktisch, weil ein einzelner Kuchen ja oft nicht für eine größere Gruppe reicht). Wahlweise ummodelierbar in Schlange / Drache / Bücherwurm.

Man benötigt zwei runde Kuchen, schneidet jeweils einen Kreis aus der Mitte (man kann zB eine kleine Schüssel als Schablone benutzen) und teilt dann die beiden übriggebliebenen Ringe in  jeweils zwei Hälften. Einen Kreisausschnitt benutzt man als Kopf, dann setzt man die halben Ringe wellenförmig an (die letzte Ringhälfte kann man auch noch einmal vierteln), aus dem zweiten Kreisausschnitt wird die Schwanzspitze „geschnitzt“. Dann nach Wunsch verzieren (Buttercreme sähe bestimmt klasse aus, aber damit kann ich nicht umgehen), ordentlich Zuckerdeko drauf, zwei schöne große Augen (in diesem Fall „Glotzis“ von Trolli, es gehen aber auch zB kleine Kekse etc.) Der „Bücherwurm“ zur Einschulung bekam Russich-Brot Buchstaben als Zacken und eine Brille aus Lakritze verpaßt, die Zunge bestand sinnigerweise aus einer „Sauren Zunge“. Zum Transportieren hat sich bei uns ein einfacher Regalboden aus dem Baumarkt bewährt.

Ein Gedanke zu „Schlangenkuchen

  1. Habe heute den Schlangenkuchen ausprobiert!!! Vielen vielen Dank für die tolle Idee, er ist super geworden! Geburtstags- und Schulkinder waren sprachlos und glücklich!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s