What to do with those old CDs …

Schallplattenschüsseln kennt ja inzwischen jeder- ich wußte aber nicht, dass das ganze auch mit CDs geht (und bei diesen reut mich das Kaputtmachen deutlich weniger). Zwar nicht ganz so schön, wie die Vinyl-Schälchen, aber doch interessant. Und vor allem spannend, weil die CDs/DVDs/CD-Roms je nach Beschichtung total unterschiedlich reagieren – aber alle haben das Regenbogen-Glitzern gemeinsam, insofern ist das nun unsere Sommer-Teelicht-Deko. Image ImageImage

 

Einfach den Ofen vorheizen (ca 150-170 Grad), die CD auf eine passende Form legen und warten, dass sie sich verformt. Die besten Ergebnisse hatte ich mit wirklich kleinen Formen (kleine Schälchen oder Gläser). Es dauert ca 4-5 Minuten, bis die CD sich ganz verbogen hat und mehr oder weniger um die Grundform schmiegt. Dem kann man noch nachhelfen, indem man die Ränder (mit geschützten Händen) noch weiter andrückt, man muss nur schnell sein, bevor das Plastik wieder aushärtet. Darauf achten, dass es nicht zu Rauchentwicklung kommt – aber eigentlich passiert bei den niedrigen Temperaturen nicht so schnell was (gesund ist trotzdem anders…). Die fertigen Windlichter haben wir noch von außen angemalt.

IMG_0762

 

 

Ein Gedanke zu „What to do with those old CDs …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s